Netzwerk von Unternehmensberatern und Bildungsdienstleistern ist gegründet

mpool consulting Dortmund ist Partner im Netzwerk

QuaBeNe

Qualifizierungsberatungs-Netzwerk

Produktive und wettbewerbsfähige Betriebe brauchen für ihren nachhaltigen Erfolg qualifizierte, motivierte und gut geführte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Somit ist heute das Thema „Qualifizierung“ - von der Führungsebene bis zum Teilzeitmit-arbeiter - zentraler Bestandteil moderner Unternehmensführung. In der Praxis stehen Betriebsinhaber und Personalverantwortliche vor der Aufgabe hier die richtigen Entscheidungen zu treffen, damit Zeit und Geld erfolgreich investiert sind.

 

Welche Anforderungen oder Aufgaben werden an Beschäftigte heute und morgen gestellt? Welche Kompetenzen werden zu deren Erfüllung benötigt? Welche Qualifizierungsmaßnahmen bringen wirklich Nutzen und verbessern Abläufe im Betrieb, optimieren Dienstleistungen oder Produkte? Wie kann sichergestellt werden, dass Qualifizierung betrieblichen Erfolg befördert und sichert?

Genau auf diese Fragen hat sich QuaBeNe, das neue „QualifizierungsBeratungs-Netzwerk“ spezialisiert. Mit seinen Beratungs- und Bildungsdienstleistungen unterstützt die Kooperation aus erfahrenen Unternehmensberatern, Qualifizierungsberatern und Weiterbildnern mittelständische und kleine Betriebe in Qualifizierungsfragen.

Die Option einer Beratung in Weiterbildungsfragen ist für Betriebe sicher kein Novum. Jedes Unternehmen, das in Qualifizierung investiert, informiert sich vorab und lässt sich inhaltlich beraten.

Neu aber ist der QuaBeNe- Ansatz. Er verknüpft eine umfassende betriebliche Analyse mit individueller Beratung, Umsetzungsvorschlägen und Durchführung von Qualifizierung. Die QuaBeNe - Qualifizierungsberatung ist Dienstleistung „aus einer Hand“, die zu passgenauen Ergebnissen führt. Zeit und Geld sind richtig investiert. Das ist der Kernnutzen für Betriebe, die QuaBeNe - Berater und -Beraterinnen beauftragen.

Ein idealtypische QuaBeNe– Beratungsablauf kann folgendermaßen aussehen:

Zunächst sollte eine „Unternehmensstrukturanalyse“durchgeführt werden; hier ist der Gang in den Betrieb und das Gespräch mit Inhabern und Beschäftigten zentral. „Handfeste Ergebnisse“ sind an diesem Punkt – oft erstmals erstellte - Organigramme, Stellenbeschreibungen und Kompetenzprofile der Beschäftigten. Mittels dieser ersten Analyse der betrieblichen Situation kann eine zielgerichtete , Investition in Weiterbildung sichergestellt werden.

Im nächsten Schritt kann eine „Bildungsbedarfsanalyse“ vorgenommen und durchgeführt werden, die den aktuellen und zukünftigen Weiterbildungsbedarf eines Betriebes definiert. Ergebnis ist ein betrieblicher Bildungsplan. In Zusammenarbeit mit den QuaBeNe - Bildungsdienstleistern werden dann individuelle und umsetzbare Qualifizierungslösungen entwickelt. So bekommt ein Unternehmen exakt die Weiterbildungsmaßnahmen, die es tatsächlich braucht, späteres Bildungscontrolling inklusive.

Mit einer QuaBeNe - Qualifizierungsberatung erhalten Betriebe eine externe, strukturierte und umfassende Dienstleistung in der Personalentwicklung. Dieser Bereich wird in vielen KMUs vernachlässigt, oft aufgrund fehlender personeller Ressourcen oder mangelnden Knowhows. Wollen Betriebe vor dem Hintergrund ihres Fachkräftebedarfs und des demographischen Wandels zukunftsfähig bleiben, müssen sie ihre Beschäftigten entwickeln und Weiterbildung zum Teil ihrer Betriebsstruktur machen, unabhängig davon, ob diese Aufgabe dann intern oder extern gemanagt wird. Investition in Qualifizierung ist unternehmerisches Handeln mit Plan, Strategie und Weitblick.

QuaBeNe - Qualifizierungsberatungen und Weiterbildungen werden in vielen Fällen öffentlich gefördert, Stichworte sind hier zum Beispiel Programme wie „Potenzialberatung NRW“ und „NRW-Bildungsscheck“.